Cookies disclaimer

Our site saves small pieces of text information (cookies) on your device in order to keep sessions open and for statistical purposes. These statistics aren't shared with any third-party company. You can disable the usage of cookies by changing the settings of your browser. By browsing our website without changing the browser settings you grant us permission to store that information on your device.

I agree

Das Leben der Kunst

Das Leben der Kunst

Transversale Linien der Sorge

Bojana Kunst
transversal texts, September 2023
in Kooperation mit Maska, Ljubljana
ISBN 978-3-903046-39-9
438 Seiten, broschiert, € 20,00

Aus dem Slowenischen von Alfred Leskovec
Bearbeitung: Stefan Nowotny

Das neue Buch von Bojana Kunst beschäftigt sich mit dem komplexen Verhältnis zwischen Leben und Kunst und diskutiert dieses insbesondere unter dem Blickwinkel der Sorge. Dabei werden nicht nur die historisch-politischen, sozioökonomischen und ökologischen Hintergründe der gegenwärtigen Debatten um Sorge untersucht, sondern die Autorin streicht auch den ambivalenten Charakter des Sorgebegriffs heraus: Sorge – obwohl unabdingbar für das Zusammenleben unter Menschen und darüber hinaus – kann ebenso sehr Teil von Gewaltverhältnissen oder Gegenstand hohler kapitalistischer Rhetoriken sein, wie sie zur Grundlage für eine Neuerfindung und Neuorientierung von sozialer, ökologischer und mikropolitischer Relationalität werden kann. Der poetisch-imaginativen Kraft der Kunst wächst in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle zu.

Die Perspektive der Sorge verlangt aber auch nach einer kritischen Befragung der Prägungen der Kunst durch die kolonial-kapitalistische Moderne, in deren Geschichte sie steht. Mehr noch: Sie verlangt nach einer Veränderung der Kunst, wie wir sie kennen, als Teil einer tiefgreifenden Veränderung der Welt, wie wir sie kennen. Das Leben der Kunst diskutiert diese Notwendigkeit in einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit Theorien und Praxen insbesondere aus dem Zusammenhang feministischer und dekolonialer Bewegungen, aber auch mit einer Reihe von konkreten künstlerischen Arbeiten und ihren Effekten.

Diese Publikation ist Teil des Projekts Peripheral Visions. Die Ausgabe wurde durch die Slowenische Buchagentur gefördert.

'Peripheral Visions' is supported by the Creative Europe Programme (2021-27) of the European Union and co-funded by the Austrian Federal Ministry of Arts, Culture, Civil Service and Sport.

Logo EU      Logo BMKOES     Peripheral Visions

Funded by the European Union. Views and opinions expressed are however those of the authors only and do not necessarily reflect those of the European Union or the European Education and Culture Executive Agency (EACEA). Neither the European Union nor the granting authority can be held responsible for them.

 

 


Buchpräsentationen / Interviews / Rezensionen

Das Leben der Kunst. Transversale Linien der Sorge
Buchpräsentation mit Bojana Kunst und Stefan Nowotny
(English / Deutsch)
Depot, Breite Gasse 3, A-1070 Wien
Mittwoch, 20. März 2024, 19:00
https://transversal.at/event/buchprasentation-das-leben-der-kunst

Politics of Care at the Crossroad of Art and Life
Buchpräsentation mit: Bojana Kunst, Elke Krasny, Gerald Raunig, Valeria Graziano und Stefan Nowotny
Moderation: Pia Brezavšček, Alja Lobnik
Künstler*innenhaus Mousonturm, Studio 1, Waldschmidtstraße 4, DE-60316 Frankfurt am Main
20.10.2023, 18:00
https://www.mousonturm.de/events/politics-of-care/

 

INHALT


Vorwort


DAS LEBEN DER KUNST

1. Die Nähe von Kunst und Leben

2. Mikropolitik: Die Szenen der Macht verlassen

3. In die Wirklichkeit eingreifen: Mikropolitik und Kunst

4. Die flüchtige Dimension des Daseins: Mikropolitik und Prekarität

5. Kulturkampf: Jenseits der Dualität

6. Körpervermögen
 

SORGELINIEN

1. Eintauchen in die Krisen der Nachhaltigkeit des Lebens

2. Was ist Sorge?

3. Feministische Kämpfe: Sorge ist kein Wesensmerkmal

4. Rauschen im Hintergrund: Ökologien der Sorge

5. Krise der Sorge: Das Aufkommen vermittelnder Tätigkeiten

6. Brutstätten der Kunst
 

SORGEVERWANDTSCHAFTEN

1. Das Leben der Künstler:innen

2. Sorge als Schatten der Enteignung

3. Das Geschlecht der Sorge: Wandlung oder Abschaffung

4. Ökofeminismus und Verwandtwerden

5. Sorge als Aufmerksamkeit

6. Forensische Arbeit: Sorge als Präsenz

7. Übertragung von Sorge: Das Unbehagen der künstlerischen Freiheit
 

SCHLUSS: TRANSVERSALE LINIEN DER SORGE
 

Literaturverzeichnis